© Modehaus Putensen, Kern GmbH & Co. KG  Unser Team Man schrieb das Jahr 1892, als Ernst Putensen sein Geschäft in der Hofer Ludwigstraße erstmals aufsperrte. Dass sich daraus das bedeutendste Haus für Premium-Damenmode in Oberfranken entwickelt, konnte er vor 120 Jahren natürlich nicht ahnen. Die Putensen-Historie ist eine bewegte Reise durch den Wandel der Mode. Nach 1945 übertrug die Arztfamilie Putensen die Leitung des Geschäftes an Herrn Harandt und Frau Schlottmann, ehe 1965 Ernst-Dieter Rochon die Führung des Hauses übernahm und die Geschäftsräume peu-à-peu modernisierte. Besonders das repräsentative Atrium, das 1992 entstand, setzt hier Akzente. Wer heute Putensen sagt, der meint hochwertige Damenmode in einzigartiger Vielfalt und Aufmachung. Mit Marken wie Marc Cain, Luisa Cerano, Sportalm, Basler, Bogner oder Max Mara ist das Premiumhaus längst zu einer Ikone des guten Stils für Frauen aus allen Teilen Oberfrankens, im Vogtland und Thüringen geworden. "Wir machen Mode zum Stadtgespräch" verspricht Detlef Kern, dessen Haus auch optisch die Hofer Innenstadt mit prägt. Zusammen mit seinem 22köpfigen Mitarbeiterteam ist er ständig darum bemüht, die schönsten Outfits und die besten Accessoires zu präsentieren. Stilvolle Premiummode, abgerundet von einem erstklassigen Service, der natürlich treue Stammkundinnen schafft. "Bei uns erleben Frauen neue Trends, Stoffe und Passformen hautnah", freut sich Kern,der weiss, worauf es bei einem Haus seiner Klasse ankommt. Etwa auf eine erstklassige Beratung, Cafe-Lounge oder die Tatsache, dass alle Modelle exklusiv in Hof angeboten werden. Das lockt natürlich Kundinnen, die auch lange Anfahrten auf sich nehmen, um "Mode und Stil am Rathaus in Hof" zu erleben.